Mittwoch, 17. Oktober 2012

Das Sehnen der Nacht

Name: Das Sehnen der Nacht
Autor: Lara Adrian
Seitenzahl: 152
Verlag: LYX
ISBN: 978-3-8025-8880-8
Bücherreihe: Novelle zur Midnight Breed Saga
Preis: 4,99€

Klappentext:
Die Stammesgefährtin Danika ist nach dem Tod ihres Geliebten Conlan in ihre Heimat zurückgekehrt. Als sie nach Schottland reist, erfährt sie durch Zufall von dunklen Machenschaften eines Gangsterbosses. Danika ist fest entschlossen, den kriminellen Vampir zur Rechenschaft zu ziehen. Dabei trifft sie auf dessen Gefolgsmann Brannoc, der ihr unerwartet zur Hilfe kommt – und ihr Herz nach langer Trauer wieder höher schlagen lässt...

Meine Meinung:
Als ich das Buch endlich in den Händen hielt, konnte ich es kaum erwarten, es endlich zu lesen. Doch leider entsprach der Inhalt des Buches dann nicht wirklich meinen Erwartungen. Natürlich ist es nicht wie die anderen Bücher, sondern lediglich eine Kurzgeschichte, dennoch ging mir alles viel zu schnell. Es vergeht gerade mal ein Tag in dem Buch und schon liegt Danika mit einem Mann im Bett, den sie erst tags zuvor nach mehreren hundert Jahren wieder traf. Schuldgefühle gegenüber ihres toten Gefährten, der 1 ½ Jahre zuvor starb hat sie keine und scheint auch sonst keinen Gedanken an ihn zu verschwenden außer die übliche Trauer und einige Erinnerungen. Was mich dann überaschte, dass ausgerechnet der Vampir die Schuldgefühle hatte, da Conlan einst wie ein Bruder für ihn gewesen war. Desweiteren finde, ich kam Danikas Sohn viel zu wenig vor und wenn er mal vorkam, hat er geschlafen oder geschrien.
Was mir an dem Buch aber gut gefallen hat, ist das Bonusmaterial. Nach der eigentlichen Geschichte hat man nochmal ein kleines Lexikon wo Begriffe wie 'Rogue' oder 'Stammesgefährtin' erklärt werden. Außerdem hat man zu jedem Charakter aus den Büchern nochmal einen kleinen Steckbrief mit der Vorgeschichte des Charakters, dem Aussehen, der Gabe und dem Gefährten.

Fazit:
Die Geschichte an sich muss man meiner Meinung nach nicht unbedingt lesen, aber nochmal alle Steckbriefe in einem Buch gesammelt zu haben finde ich sehr praktisch und schön.


Kommentare:

  1. Hallo! Die Facebookbox habe ich auch erst vor kurzem entdeckt, schau doch mal hier:
    https://developers.facebook.com/docs/reference/plugins/like-box/

    Liebe Grüße, Nabura

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen